Logo EuroSail
slide-EN-1-01
slide-EN-2-01
slide-EN-3-01

Deutschland, Luxemburg und Frankreich: 3-Länder-Moselreise

Duration: 7 Tage
Price: Ab € 1050 pp
Level: Für Jeden
  • Eine gemütliche Weingegend mit reicher Vergangenheit

    Die Landschaft links und rechts der Mosel bietet einen prachtvollen Ausblick auf ausgestreckte Weinberge, die kühlen einheimischen Weine schmecken herrlich, die historischen Städtchen haben eine reiche Vergangenheit und die Möglichkeiten zum Fahrradfahren sind außergewöhnlich gut. Ideale Zutaten für eine angenehme Rad & Schiffstour. Diese Fahrt führt Sie durch eine schöne, abwechslungsreiche Gegend. Wir folgen der Mosel, teils durch Deutschland, teils durch Luxemburg und Frankreich und kommen an endlosen Weinbergen und charmanten, alten Städten, wie Cochem und Bernkastel entlang. Und natürlich kehren wir auch hier und da zu den einheimischen Weinproben ein. Wir besuchen Trier, die älteste Stadt Deutschlands, mit der bekannten ’Porta Nigra’ aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. Von Trier aus folgen wir der Saar zur charmanten Stadt Saarburg mit dem schönen Wasserfall im Stadtzentrum. Wir setzen unsere Reise nach Luxemburg und Frankreich mit ihren gastfreundlichen Dörfern fort, wo die Bewohner stolz auf ihre leicht süßlichen Weine und dem goldenen Mirabellenlikör sind. Ziel der Fahrt ist die Stadt Metz in Frankreich mit ihrer prachtvollen Kathedrale.

    Reiseplan: Cochem – Zell – Bernkastel-Kues – Trier – Saarburg – Remich – Metz

    NB: Ab 18 Gäste bieten wir Ihnen diese Reise an mit zwei Reiseleiter. Sie können sich jeden Tag entscheiden ob Sie an einer längere oder kürzere Radtour teilnehmen möchten.

  • Keine verfügbare Daten in 2018

  • Schiff Quo Vadis (24 Passagiere/ 12 Kabinen)                    Premium

    Die Quo Vadis ist euer komfortabel eingerichtetes und gemütliches, vorübergehendes Zuhause. Das Schiff verfügt über 12 geräumige Kabinen mit eigenem Badezimmer, Klimaanlage und zwei Einzelbetten (die zum Doppelbett zusammengeschoben werden können). Der herrliche offene Salon mit seinen bequemen Sitzen, der Restaurantbereich und die kleinen Bar laden vor und nach den Radtouren zum Verweilen ein. Bei schönem Wetter lässt es sich auch gut draußen auf dem überdachten Sonnendeck aushalten. Perfekt, um einen Drink oder das leckere und gesunde Dinner zu genießen. Wer kann und möchte, darf hier auch zur Gitarre greifen oder sich selbst ans Piano setzen. So könnt ihr immer eure eigene Live Musik spielen!

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Tag 1 (Sa): Cochem
    14:00 Uhr Ankunft
    14:30 Uhr Willkommen
    15:00 Uhr Sicherheitshinweise
    15:30 Uhr Spaziergang durch Cochem.
    Cochem ist ein gemütliches und charakteristisches Moselstädtchen mit steilen Weinbergen, bewaldeten Hügeln, mittelalterlicher Burg und einem malerischen Stadtkern mit schönen Fachwerkhäusern. In der Burg ist ein Museum, das wir besuchen können.
    18:15 Uhr Begrüßungsgetränk
    18:30 Uhr Abendessen
    20:00 Uhr Fahrräder Verteilung.

    Tag 2 (So):  Cochem – Zell- Bernkastel
    Radtour: ca. 50 km
    8:00 Uhr Während des Frühstücks fährt das Schiff nach Beilstein.
    9:00 Uhr In Beilstein können Sie die schwarze Madonna in der Kapelle des Karmeliterkloster hoch auf dem Hügel  bewundern. Von hier startet Ihre Radtour und Sie folgen der Mosel stromaufwärts nach Zell. Zell liegt an einem prächtigen Teil der Mosel, wo der Fluss sich in vielen Schleifen durch die Berge schlängelt. Der Hoherott (452 m) und der Corrayer Berg (425 m) sind die bekanntesten Weingebiete. Dann fahren Sie weiter nach Traben-Trabach. Dieses schöne Städtchen ist das bedeutendste Weinhandelszentrum in der Moselumgebung. Von Traben fahren wir mit dem Schiff zu unserem Endziel  Bernkastel-Kues. Bernkastel ist ein lebhafter, historischer und malerischer Ort mit dem besten Weingebiet der Mittelmosel. Der Stolz der Stadt ist der Marktplatz mit seinen malerischen Fachwerkhäusern.
    18:30 Uhr  Abendessen

    Tag 3 (Mo): Bernkastel-Kues
    Radtour: ca. 45 km
    8:00 Uhr Frühstück
    9:00 Uhr Heute Morgen pendeln wir mit dem Bus (ca. 45 Minuten) durch die Eifel-Tal zur Stadt Daun. Von dort aus erleben wir eine aufregende Fahrradtour entlang einer ehemaligen Bahntrasse. Die Fahrt führt durch Tunnel, über Brücken und an Vulkankraterseen entlang. Auf dem Weg können wir in Strohn für einen Besuch eines kleinen Vulkanmuseums halten. In dieser Region liegen verstreut „junge“, rund 12.000 Jahre alte Vulkane.
    18:30 Uhr Abendessen

    Tag 4 (Di): Bernkastel-Kues – Trier
    Radtour: ca. 50 km
    8:00 Uhr Frühstück
    9:00 Uhr Von Bernkastel-Kues stromaufwärts gibt es schöne ausgestreckte Weinfelder. Der weiße Moselwein ist auch im Ausland ein Begriff. Heute kommen wir an Piesport und Trittenheim entlang. Piesport produziert einige gute Weißweine. Besonders das ’Piesporter Goldtröpfchen’ genießt große Bekanntheit. Trittenheim liegt in einer scharfen Moselkurve. Es wird von ausgestreckten Weinfeldern umgeben. Mitten zwischen den Weinranken steht die Laurantiuskapelle mit ihrem gotischen Chor. In Schweich gehen wir an Bord und fahren nach Trier, die die älteste Stadt Deutschlands und eine lebhafte und interessante Universitätsstadt ist. Laut den Römern wurde Trier rund 15 v. Chr. durch Caesar Augustus, unter dem Namen Augusta Trevorum errichtet. In der spät kaiserlichen Zeit erblühte Trier zum Handelszentrum. Diese römische Zeit, genannt das  ‚Goldene Jahrhundert’ hat uns einige prächtige Monumente und Denkmäler hinterlassen, wozu das gut erhaltene  Stadttor ’ Porta Nigra’ gehört, das 18 n. Chr. gebaut wurde.
    18:30 Uhr Abendessen

    Tag 5 (Mi): Trier – Saarburg
    Radtour:  ca. 30 km
    8:00 Uhr Frühstück
    9:00 Uhr Heute setzen wir unsere Reise über das Saartal nach Saarburg fort, einer charmanten, alten Stadt, am schönsten Teil der Saar gelegen. Hier sind die Ufer dicht bewaldet. Die Burg von Saarburg wurde hier in der Mitte des 10. Jahrhunderts gebaut. Mitten im Stadtzentrum befindet sich ein 20 m hoher Wasserfall. Am Fuß des Wasserfalls steht eine alte Mühle, die durch den Fluss angetrieben wird. In diesem Teil der Stadt sind die älteste Häuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert und geben dem Städtchen ihr malerisches Ansehen.
    18:30 Uhr  Heute gibt es kein Abendessen  an Bord. Sie können eines der Restaurants von Saarburg besuchen.

    Tag 6 (Do): Saarburg – Remich
    Radtour:  ca. 50 km
    8:00 Uhr Frühstück
    9:00 Uhr Von Saarburg aus folgen wir dem Moseltal nach Süden in Richtung Remich. Hier liegt die Grenze zwischen Deutschland und Luxemburg. Unterwegs besuchen wir Weinkeller, wo wir ein herrliches Gläschen Wein probieren können. Wir besichtigen auch den römischen Mosaikboden in Nenning.
    18:30 Uhr Abendessen

    Tag 7 (Fr): Remich – Metz
    Radtour:  ca. 35 km
    8:00 Uhr Frühstück
    9:00 Uhr Heute fahren wir mit dem Fahrrad durch das schöne Moseltal nach Frankreich. Erst kommen wir an der Burg von Sierck-les-Bains entlang, die prachtvoll am Moselufer liegt. Auf dem Hügel finden wir eine Burg aus dem 11. Jahrhundert, die einen großen Streit zwischen dem Graf von Lorraine und dem Erzbischof von Trier im 12. Jahrhundert auslöste. Wir fahren weiter nach Thionville, einer schönen, französischen Stadt, die früher ein wichtiges Zentrum der nord-französischen Stahlindustrie war. In der Altstadt finden wir aber auch Stadtwälle, die prachtvolle St.-Maximin Kirche und die Burg von la Grange. Die Stadt ist Teil der Maginot Linie, ein riesiges Verteidigungssystem, das Anfang des 20. Jahrhunderts  zur Verteidigung einer möglichen deutschen Invasion gebaut wurde.
    12:30 Uhr Zur Mittagszeit fahren wir entweder mit dem Schiff oder mit der Bahn nach Metz. Diese Stadt liegt strategisch zwischen dem Cotes de Moselle und dem Plateau von Lorraine. Heute ist die schöne, mittelalterliche Stadt ein logistischer Knotenpunkt, eine Universitätsstadt, aber hauptsächlich ein wichtiges Handelszentrum. Ein Besuch der Kathedrale St. Etienne, eine der schönsten Kathedralen von Frankreich, ist ein Muss. Diese Kathedrale steht mitten in der schönen Altstadt, wo man auch gemütlich einkaufen kann.
    19:00 Uhr Abendessen

    Tag 8 (Sa): Metz
    8:00 Uhr Frühstück
    9:00 Uhr Abfahrt

    Programm und Angaben unter Vorbehalt von zwischenzeitlichen Änderungen aus technischen, meteorologischen und/oder nautischen Gründen.
    Alle Entfernungen sind “ungefähre Entfernungen” der empfohlenen Radtouren.

     

  •  

    Tag 1 (Sa): Metz
    14:00 Uhr Ankunft in Metz.
    14:30 Uhr Willkommen
    15:00 Uhr Spaziergang und Besuch Kathedrale
    18:45 Uhr  Begrüßungsgetränk
    19:00 Uhr Abendessen
    Diese Stadt liegt strategisch zwischen dem Cotes de Moselle und dem Plateau von Lorraine. Heute ist die schöne, mittelalterliche Stadt ein logistischer Knotenpunkt, eine Universitätsstadt, aber hauptsächlich ein wichtiges Handelszentrum. Ein Besuch der Kathedrale St. Etienne, eine der schönsten Kathedralen von Frankreich, ist ein Muss. Diese Kathedrale steht mitten im alten Zentrum.

    Tag 2 (So): Metz – Remich
    Radtour: ca. 30 / 50 km
    7:00 Uhr Frühstück während der Fahrt
    9:00 Uhr Sicherheitshinweise
    9:15 Uhr Die erste Möglichkeit für den Start der Radtour  ist an der Schleuse  von Richemont.
    11:00 Uhr Es ist auch möglich, ein wenig länger bis Thionville an Bord zu bleiben, einer schönen, französischen Stadt, die früher ein bedeutsames Zentrum der nord-französischen Stahlindustrie war. In der Altstadt finden wir aber auch Stadtwälle, die prachtvolle St.-Maximin Kirche und die Burg von la Grange. Die Stadt ist Teil der Maginot Linie, ein riesiges Verteidigungssystem, das Anfang des 20. Jahrhunderts zur Verteidigung einer möglichen deutschen Invasion gebaut wurde. Heute fahren wir mit dem Fahrrad durch das schöne Moseltal nach Luxemburg. Zunächst passieren wir die Burg von Sierck-les-Bains, die prachtvoll am Ufer der Mosel liegt. Auf dem Hügel finden wir eine Burg aus dem 11. Jahrhundert, die einen Streit zwischen dem Graf von Lorraine und dem Erzbischof von Trier im 12. Jahrhundert auslöste. In der Nähe Remich können wir das kleine Dorf Nenning zu besuchen, wo Sie eine alte römische Villa besichtigen können. Der nahezu unbeschädigte Mosaikboden in der Partei Halle ist wundervoll.
    18:30 Uhr  Abendessen

    Tag (Mo): Remich – Saarburg
    Radtour: ca. 45 km
    8:00 Uhr Frühstück
    9:00 Uhr Heute führt uns die Strecke durch das Saartal nach Saarburg, einer charmanten, alten Stadt und am schönsten Teil der Saar gelegen. Hier sind die Ufer dicht bewaldet. Die Burg von Saarburg wurde hier in der Mitte des 10. Jahrhunderts gebaut. Mitten im Stadtzentrum befindet sich ein 20 m hoher Wasserfall. Am Fuß des Wasserfalls steht eine alte Mühle, die durch den Fluss angetrieben wird. In diesem Teil der Stadt sind die ältesten Häuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert erhalten geblieben und verleihen dem Städtchen einen malerischen Flair.
    18:30 Uhr Abendessen
    20:00 Uhr Stadtbesichtigung

    Tag 4 (Di): Saarburg – Trier
    Radtour: ca. 35 km
    8:00 Uhr Frühstück
    9:00 Uhr Heute fahren wir mit dem Fahrrad nach Trier, der ältesten Stadt Deutschlands, die eine lebhafte und interessante Universitätsstadt ist. Laut den Römern wurde Trier rund 15 v. Chr. durch Caesar Augustus, unter dem Namen Augusta Trevorum errichtet. In der spät kaiserlichen Zeit blühte Trier als Handelszentrum. Diese römische Zeit, genannt das ’ Goldene Jahrhundert’ hat uns einige prächtige Monumente und Denkmäler hinterlassen. Das best bewahrte ist das Stadttor ’Porta Nigra’, die in 18 n. Chr. gebaut wurde. Sie können das Rheinische Landesmuseum und die Kaiserthermen besuchen.
    18:30 Uhr Heute gibt es kein Abendessen an Bord. Sie können eines der Restaurants von Trier besuchen

    Tag 5 (Mi): Trier – Bernkastel
    Radtour:  ca. 50 km
    7:30 Uhr  Frühstück während die Fahrt.
    9:00 Uhr  Die Fahrradtour beginnt in Schweich, wo es schöne ausgestreckte Weinfelder gibt. Der weiße Moselwein ist auch im Ausland ein Begriff.
    Zunächst kommen wir an Trittenheim und Piesport vorbei.  Trittenheim liegt in einer scharfen Kurve der Mosel. Es wird umgeben durch ausgestreckte Weinfelder. Mitten zwischen den Weinranken steht die Laurantiuskapelle mit ihrem gotischen Chor. Piesport produziert einige gute Weißweine. Besonders das ’Piesporter Goldtröpfchen’ genießt große Bekanntheit. Unsere Endbestimmung ist Bernkastel-Kues. Bernkastel ist ein lebhafter, historischer und malerischer Ort mit dem besten Weingebiet der Mittelmosel. Wir besuchen dort die Weinkeller und lassen uns die besten Weine schmecken. Der Stolz der Stadt ist der Marktplatz mit seinen malerischen Fachwerkhäusern.
    18:30 Uhr Abendessen
    20:30 Uhr Wir besuchen einen Weinkeller und lassen uns die besten Weine schmecken

    Tag 6 (Do): Bernkastel -Kues
    Radtour:  ca. 45 km
    8:00 Uhr Frühstück
    9:00 Uhr Heute Morgen pendeln wir mit dem Bus (ca. 45 Minuten) durch das Eifel-Tal in die Stadt Daun. Von dort aus beginnt eine aufregende Fahrradtour entlang einer ehemaligen Bahntrasse. Die Fahrt beinhaltet Strecken durch Tunnel, über Brücken und durch kleine  Vulkankraterseen. Auf dem Weg können wir in Strohn für einen Besuch in einer kleinen Vulkanmuseum halten. Die Region ist mit „jungen“, rund 12.000 Jahre alten Vulkanen verstreut.
    18:30 Uhr Abendessen

    Tag 7 (Fr): Bernkastel – Zell – Cochem
    Radtour:  ca. 50 km
    8:00 Uhr Während des Frühstücks fährt das Schiff nach Traben- Trarbach.
    9:00 Uhr Dieses schöne Städtchen wird durch Wälder und ausgestreckte Weinfelder umgeben und ist das wichtigste Weinzentrum in der Moselumgebung. Später folgen wir der Mosel stromabwärts nach Zell, einer charmanten Stadt an den Fluss und weiter nach Cochem an einem prächtigen Teil der Mosel entlang, wo der Fluss sich in vielen Schleifen durch die Berge schlängelt. Der Hoherott (452 m) und der Corrayer Berg (425 m) sind die bekanntesten Weingebiete. Cochem ist ein gemütliches und charakteristisches Moselstädtchen mit steilen Weinbergen, bewaldeten Hügeln, mittelalterlicher Burg und einem malerischen Stadtkern mit schönen Fachwerkhäusern. In der Burg befindet sich ein Museum, das wir besuchen können.
    18:30 Uhr Abendessen

    Tag 8 (Sa): Cochem
    8:00 Uhr Frühstück
    9:00 Uhr Abfahrt

    Programm und Angaben unter Vorbehalt von zwischenzeitlichen Änderungen aus technischen, meteorologischen und/oder nautischen Gründen.
    Alle Entfernungen sind “ungefähre Entfernungen” der empfohlenen Radtouren.

  • Im Reisepreis inbegriffen sind
    – 8 Tage / 7 Nächte
    – 7 x Frühstück
    – 6 x Abendessen an Bord
    – Lunchpakete für unterwegs
    – Kaffee und Tee an Bord
    – Reiseleitung (ab 18 Gäste 2 Reiseleiter)
    – Bettwäsche und Handtücher
    – Tägliche Kabinenreinigung
    – Kabinen mit Klimaregelung
    – Begrüßungsgetränk
    – Bustransfer nach Daun
    – Eintritt Burg Cochem

    Nicht inbegriffen sind
    – Reservierungskosten (pro Buchung – obligatorischer Zuschlag) € 15
    – Mietfahrrad (inkl. Fahrradtasche, Helm und Wasserflasche) € 80 pro Rad
    – Persönliche Versicherungen
    – Trinkgelder (fakultativ)
    – Getränke und Eintrittsgelder (nicht erwähnt unter inbegriffen)

    Auf Anfrage
    – Miete von E-bike
    – Spezielle Diätwünsche

  • Schwierigkeitsgrad
    Die Reise wird als Level 1 bewertet: Für Jeden. Diese Urlaube eignen sich für Jeden mit guter Kondition und Basisfähigkeiten im Radfahren. Die Landschaft ist größtenteils flach und wir benutzen möglichst abgetrennte Radwege. Diese Radtouren sind für Menschen jeden Alters geeignet, mit Entfernungen bis zu 50 Kilometer. Sie sitzen ca. 4 Stunden im Sattel.

    Fahrradmiete
    11 Gänge Gudereit Hybrid Rad (Radtasche, Wasserflasche, Helmbenutzung inklusive)
    E-bike (nur auf vorheriger Anfrage, begrenzte Anzahl verfügbar, rechtzeitige Buchung dringend empfohlen)

    Abfahrtsort Cochem oder Metz
    Diese Reise beginnt in Cochem oder Metz.
    In Cochem legt das Schiff an der Üfferstraße an.
    In Metz legt das Schiff am Kanal zwischen der Brücke “Pont du Canal” und den Schleusen bei der Rue de Paris und der Rue George Aimé an.
    Wir erwarten Sie um ca. 14.00 Uhr an Bord der “Iris”.
    Sollten Sie später ankommen, dann informieren Sie uns bitte telefonisch oder per E-Mail.

    KONTAKT
    Tel Quo Vadis: +31 (0) 624755688
    Tel Office: +31 (0) 299313071
    E-Mail: info@eurosailtravel.com

    Anlegeplatz Cochem

    SH, Cochem weergeven op een grotere kaart

    Anlegeplatz in Metz

    SH, Metz weergeven op een grotere kaart